Start/Hачало/Home
Impressum
Nationalhymne
 Bulgarienurlaube
Warum Bulgarien?
Urlaub 2001
Urlaub 2003
Urlaub 2004
Ausflüge 2004
1. Urlaub 2005
2. Urlaub 2005
Ausflüge 2005
Urlaub 2006
Ausflug 2006-1
2. Urlaub 2006
Ausflüge2006-2
Hotel Sun Palace
Urlaub 2007
Ausflüge 2007
Urlaub 2008
Urlaub 2008 Nr. 2
Ausflüge 2008
Ausflüge 2008 Nr. 2
Urlaub 2009
Ausflug 2009
Sun Palace 2009
Urlaub 2009 Nr. 2
Ausflüge 2009 Nr. 2
Urlaub 2010
Urlaub 2010 Nr. 2
Ausflüge 2010
Hotel Orel
November 2010
1. Urlaub 2011
Fremdenführer
Ausflug 2011
Meine Hotels
2. Urlaub 2011
Ausflüge 2011-2
Hotel Sun Palace - 2
Urlaub 2012
Bojidar
Treffen
Ausflüge
Hotel Sun Palace
Dorffest in Tankovo
2013
Pamporovo - Belogradschik
Gästebuch
Von anderen Autoren
DBG Leipzig e.V.
Bulgaren in Leipzig
Sehenswürdigeiten in BG
Links
Български
Национален химн
Моите почивки
Забележителности
Българи в Лайпциг
Книга за гости
English
National anthem
My holidays in Bulgaria
Sights
Visitors' book
Русский
Гостевая книга
Мои поездки
Test
 


Auch dieses Jahr trieb mich die Sehnsucht zweimal nach Bulgarien an den Sonnenstrand. Wie schon bereits im Juni  wohnte ich im September  wiederum im Hotel Sun Palace. Diesmal allerdings nur zwei Wochen. Im Sun Palace hatte es mir schon im Frühsommer sehr gut gefallen, und jetzt im September war ich auch wieder sehr zufrieden mit meiner Unterkunft. Die Beschreibung dieses Hotels und Bilder von ihm finden Sie in meinem Bericht über meinen Juniurlaub.


In meinem siebten Bulgarienurlaub bekam ich jetzt zum vierten Mal das Hotel, das ich gebucht hatte. Ich weiß gar nicht, ob ich darüber so glücklich sein soll. :)  Denn bei den drei "Fehlversuchen" habe ich mich jedesmal kostenlos verbessert, entweder in der Hotelkategorie oder durch zusätzliche Verpflegungsleistungen.

Aber letztendlich freute ich mich doch, dass es mit dem Sun Palace geklappt hat. Denn dieses hatte ich mir nicht nur wegen der zentralen Lage ausgesucht, sondern vor allem deswegen, weil es über eine große Indoor-Poolbar verfügt. Das war deswegen wichtig für mich, weil ich dort gut Kontakte knüpfen konnte. Ich bin nämlich im September allein in den Urlaub geflogen. Das mit den Kontakten hat übrigens gut geklappt. Ich spreche zwar weder Englisch noch Bulgarisch fließend, aber für den Small Talk reichen meine Kenntnisse aus. Und etliche Deutsche waren schließlich auch noch da.

Und nicht zu vergessen, viele vom Personal kannte ich natürlich auch noch. Die Mitarbeiter an der Rezeption, die Crew von der Poolbar, "Monsieur Le Docteur" oder Veci aus dem Speisesaal (sie war dort mittlerweile die Chefin), alles Bekannte, über deren Wiedersehen ich mich gefreut habe.


Zu meiner großen Überraschung musste ich mir eine neue Stammkneipe suchen, weil der Biergarten des Hotels Mercury schon geschlossen hatte. Aber ein Bekannter aus meiner Heimatstadt, den ich am Sunny Beach getroffen habe, zeigte mir ein neues ansprechendes Lokal. Es handelt sich um Billy´s Bistro, das sich auf der Rückseite des Alba befindet. Die Preise sind sehr günstig, 0,33 l Bier kosteten 80 Stotinky und 0,5 l einen Lev.

Mit dem Barkeeper Stojan und der Kellnerin Elena freundete ich mich rasch an. Hilfreich waren wieder einmal meine wenn auch bescheidenen Bulgarischkenntnisse. Leider kann ich Ihnen keine Bilder von Elena zeigen, sie möchte es nicht.   



Billy´s Bistro




Stojan





Natürlich habe ich mich wieder mit Bekannten aus Bulgarien und Deutschland getroffen. Gleich am Tag nach meiner Ankunft habe ich mich mit der lieben Snescha und unseren gemeinsamen Bekannten Roland und Gaby aus Halle/Saale getroffen. Snescha habe ich dann wieder in Burgas besucht.  

Auch mit Toschko, dem Barmann aus dem Biergarten des Mercury, habe ich mich zweimal getroffen. Und mit Astika aus "Fossys Urlaubsforum" und seiner Frau habe ich auch ein paar Bierchen geschlürft.


Auch in diesem Urlaub habe mir wieder etwas von Bulgarien angesehen. Ich habe in Varna im archäologischen Museum eine phantastische Ausstellung gesehen, darunter den ältesten bekannten Goldschatz der Welt. Außerdem habe einen weiteren Balkantripp unternommen.

Berichte hierüber finden Sie hier:  Ausflüge2006-2

 
Top